X

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um unsere Dienstleistungen zu verbessern, Videos zu zeigen, in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen, Statistiken zu erstellen und Ihnen personalisierte Werbeinhalte anzubieten. Mit der Navigation auf bzw. durch die Nutzung von AlhambraDeGranada.org bestätigen Sie unsere Cookie-Richtlinie.
Vorschlagen
Startseite / Virtuelle Rundgänge / Nasridenpaläste

Nasridenpaläste

Mohammed ibn Al-Ahmar (Mohammed I.) war der erste Monarch, der in die Alcazaba zog und bis Abu l-Walid Ismail (fünfter König der Dynastie) ist kein Palastbau bekannt. Danach wurde einer nahe der Großen Moschee (Gran Mezquita) errichtet. Doch davon blieb nur der Mexuar übrig, da unter Jusuf I. der Palast komplett abgerissen wurde während der Comares-Turm, der Myrtenhof sowie die Bäder erneuert wurden. Die Arbeiten beendete Mohammed V., der diese Gebäude mit dem Mexuar verband. Er erweiterte die Galerie, die spätere Machuca-Galerie, und baute den Löwenpalast. Diese beiden Monarchen waren für die meisten Neu- und Wiederaufbauten und Dekorationen der Alhambra verantwortlich. 

Der Königspalast ist in drei voneinander unabhängige Bereiche geteilt: Der Mexuar, halböffentlicher Bereich des Palastes oder Selamlik (Männerbereich), der die Justizverwaltung und das Büro für Staatsangelegenheiten beherbergte, der Comares-Palast, die offizielle Residenz des Königs sowie den Löwenpalast, der Privatbereich des Palastes, wo sich das Harem befand. Diese Bereiche unterschieden sich nicht nur in ihrer Funktion, sondern auch in künstlerischen Merkmalen. Der Comares-Palast ist typisch muslimisch während der Löwenpalast christliche Einflüsse aufweist, die wohl auf die jahrelange Freundschaft Mohammeds V. mit seinem spanischen Amtskollegen Peter I., dem Grausamen, zurückgehen. 

Ab dem Zeitpunkt der Einnahme Granadas durch die Katholischen Könige bis heute wurden zahlreiche Restaurierungen durchgeführt. Die wahrscheinlich umfangreichsten Arbeiten ordnete Karl V. an, der in der Alhambra weitere Räume sowie den Palast bauen ließ, der seinen Namen trägt. Trotzdem hat die Alhambra immer den Charakter eines muslimischen Palastes beibehalten.

Vorschlagen
Vorschlagen

Hotels in Granada

Folgen Sie uns

Folgen Sie uns auf FacebookFolgen Sie uns auf TwitterFolgen Sie uns auf Google+Folgen Sie uns auf Instagram
© Área25 IT S.C.A 2017 - Web Design & Hosting - Alle Rechte vorbehalten
InSpain.orgFlamenco.oneFotosAlhambra.es