Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um unsere Dienstleistungen zu verbessern, Videos zu zeigen, in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen, Statistiken zu erstellen und Ihnen personalisierte Werbeinhalte anzubieten. Mit der Navigation auf bzw. durch die Nutzung von AlhambraDeGranada.org bestätigen Sie unsere Cookie-Richtlinie.
Vorschlagen
Startseite / Die Alhambra / Praktischer Führer / Wege zur Alhambra

Wege zur Alhambra

Wenn Sie die Alhambra besuchen, haben Sie mehrere Möglichkeiten, dorthin zu kommen. Meist fällt die Entscheidung schon aufgrund ihrer Lage auf einem Hügel. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Wege zur Alhambra vor. Haben Sie ausreichend Zeit, empfehlen wir stets zu Fuß zu gehen, um schon unterwegs Kunst und Natur der Umgebung zu genießen, was Ihnen angeht, wenn Sie andere Möglichkeit wählen.


Zu Fuß

(Durchschnittliche Entfernung: 800 m, Steigung zwischen 6% und 23%)

Es gibt zwei Möglichkeiten, um vom Stadtzentrum aus zur Alhambra zu laufen. Der wohl schönste und historisch interessanteste Weg beginnt, ausgehend vom Platz Plaza Nueva, an der Straße Cuesta de Gomérez.

Das Granatapfeltor (Puerta de las Granadas) ist die erste Sehenswürdigkeit auf dem Weg und ist der Anfang der Pappelalleen der Alhambra. Karl V. beauftragte Pedro Machuca um das Jahr 1536 mit seinem Bau an der Stelle des Tores “Bib al-Buxar” bzw. “Tor der erfreundlichen Kunde” (Puerta de las nuevas), einst ein Verteidigungsturm, der gleichzeitig ein Eingang zur Stadt war. Das Tor öffnet den Weg in die heutigen Pappelalleen der Alhambra und schließt an ihre Mauer an.

Nach diesem Tor befinden sich die Pappelalleen der Alhambra, dicht bewachsener Wald der Zeiten der christlichen Eroberung, der im Laufe der Zeit mehrmals umgestaltet wurde, zuletzt im 19. Jahrhundert.

Weiter oben auf der linken Seite steht das Brunnenbecken Karls V. (Pilar de Carlos V), gleich an der Esplanade des Tores der Gerechtigkeit, das ein Eingang zur Alhambra ist. Den Brunnen mit drei Ausflussrohren ließ der Graf von Tendilla von Pedro Machuca im 16. Jahrhundert bauen. Im 17. Jahrhundert wurde er von Alonso de Mena aus Granada restauriert.

Der zweite Fußweg zur Alhambra führt über die Straße Cuesta del Rey Chico, die zu Ehren des letzten Nasridenkönigs Boabdil “el Chico” (span. der Kleine) so benannt wurde. Weithin bekannt ist diese Straße auch als Cuesta de los Chinos (span. Kieselsteine) aufgrund der Pflasterung des gesamten Wegs. (Entfernung von Paseo de Los Tristes bis zum Eingangspavillon: 860 m).

Die Straße beginnt am linken Ufer des Darro-Flusses, am Ende der Straße Paseo del Padre Manjón oder Paseo de los Tristes (Straße der Trauernden), die so benannt wurde, da die Leichenzüge sie auf dem Weg zum alten Friedhof passierten. Die Straße verläuft außerhalb der Ummauerung und endet an dem Mimbre Platz, neben dem Fuentepeña Platz (Esplanade des Generalife).

Historisch und künstlerisch ist dieser Weg wohl weniger interessant, er ist aber schön für einen romantischen Spaziergang zwischen den Mauern der Zitadelle und der typischen Vegetation des Hügels. Der Weg ist allerdings angenehmer für den Rückweg in die Stadt nach der Besichtigung der Alhambra.


Mit öffentlichen Verkehrsmitteln 

Die Buslinie C3 fährt zur Alhambra. Haltestelle: Taquillas-Generalife (Schalter).

  • Linie C3
    • Fahrplan:  www.transportesrober.com/transporte/hor.php?ln=C3
    • Strecke: www.transportesrober.com/images/lineas/LC3.jpg
  • Alle Linien des Streckennetz Granadas
    • Zeitpläne: www.transportesrober.com/transporte/linhor.htm      
    • Karte: www.transportesrober.com/transporte/lineas.htm

 

Sie können auch mit dem Taxi zur Alhambra fahren. (TELE-RADIO-TAXI. Telefon: +34 958 280 654.)

 

Mit dem Auto

Mit dem Privatauto fahren Sie am besten über die südliche Ringstraße, da das Anfahrt aus dem Stadtzentrum dem Privatverkehr nicht erlaubt ist.

Sie sollen die Ringstraße von Granada in Südrichtung (Circunvalación de Granada (N-323 / A-44)) fahren und die Beschilderungen richtung “Alhambra” (Ronda Sur A-395) folgen.

Sobald Sie zum Serrallo Tunnel gelangen, fahren Sie auf der linken Straßenseite und nehmen die Ausfahrt 5A. Am Kreisverkehr biegen Sie links ab und fahren weiter bis Avenida Santa María de la Alhambra. Dann fahren Sie geradeaus in den Camino Viejo del Cementerio, bis zu den Parkplätze der Alhambra.

Die Alhambra verfügt über bewachte Parkplätze, die wenige Meter von der Kasse entfernt liegen.

Routenplaner (Google Maps)

Vorschlagen
Vorschlagen

Folgen Sie uns

© Área25 IT S.C.A 2018 - Web Design & Hosting - Alle Rechte vorbehalten
InSpain.orgFlamenco.oneFotosAlhambra.es